Sonntag, 25. Mai 2014

Puckschnecke Anleitung

Hallo, ihr Lieben,
ich wurde schon einige Male wegen einer Anleitung für Puckschnecken angeschrieben. Das war der Anlass wieder eine zu nähen und Bilder zu machen, um euch zu zeigen wie ich die Schnecken fertige.

Material:
verschiedene Stoffe
Füllwatte
Klettband ca. 3 cm
Kochlöffel zum Füllen
etwas Stickgarn für die Augen

Ihr braucht verschiedene Stoffe, die ihr in 13cm x 17 cm große Rechtecke schneidet. Insgesamt braucht ihr 14 Rechtecke.
Für die Fühler schneidet ihr 2 Rechtecke mit den Maßen 20 cm x 5 cm zu.
Kopf und Schwanz werden nach diesem Schnitt angefertigt. Kontrolliert bitte auf eurem Ausdruck, dass die geraden Seiten 13 cm betragen. Die Saumzugabe (Nähfußbreite) ist im Schnitt schon eingerechnet.



Wenn alles zugeschnitten ist wird mit den Fühlern begonnen. Legt je einen Fühler rechts auf rechts und näht eine Schmal- und die Längsseite schmal ab. Die Ecke schräg abschneiden.


Wenden und mit Füllwatte nicht zu stark füllen, da der Fühler noch einen Knoten bekommen soll.
Nun die beiden oberen Kopfteile nehmen, die Fühler an den markierten Stellen feststecken und die beiden Teile an der Längskante zusammennähen.



So soll es dann aussehen. 


Danach näht ihr Kopfober- und Unterteil an der geraden Linie bis zur Rundung zusammen.


Als nächstes näht ihr 7 Körperteile (die 13cm x 17 cm Teile) an der Schmalseite (13 cm) zusammen.


Mit den anderen 7 Körperteilen verfahrt ihr auch so. Ihr habt jetzt 2 lange Streifen mit je 7 Teilen 13 cm breit. Die Nähte werden, wie auf dem Bild zu sehen, auseindergebügelt, wobei eine Naht nach links, die andere nach rechts gebügelt wird. Die beiden langen Streifen genau an den Quernähten feststecken und zusammennähen. Danach wird der Körper an den Kopf genäht.


Die beiden Schwanzteile werden das kurze gerade Stück (im Schnitt zu sehen) rechts auf rechts gesteppt und dann an den Körper genäht.


Jetzt kommen die Klettverschlüsse dran. Der weiche Teil kommt in die Mitte des ersten Körperteils unterhalb des Kopfteils mit den Fühlern. Der harte Teil auf die andere Körperteilhälfte in die Mitte des 3. Teils oberhalb des Schwanzes. Auf dem Foto seht ihr, dass die beiden Klettverschlüsse auf 2 verschiedenen Körperteilhälften sind. Die Ecken der Klettverschlüsse mit der Schere etwas abrunden.


Ihr habt es fast geschafft. Die Schnecke wird nun rechts auf rechts zusammengenäht, wobei ein Stück zum Wenden offen gelassen werden muss. Am besten in der Mitte einer langen Seite. Die Schnecke wenden und mit Füllwatte stopfen. Als Hilfsmittel nehme ich einen großen Kochlöffel. Die Wendeöffnung mit Handstichen schließen. 
Um die Augen unterhalb der Fühler einzuzeichnen verwende ich ein 1 Eurostück. Einen Halbkreis um das Eurostück aufzeichnen und mit Stilstich aufsticken.


Fertig!!!!!!!!



Ich hoffe, dass die Anleitung einigermaßen verständlich geworden ist. Solltet ihr etwas nicht verstanden haben, dann scheut euch nicht nachzufragen. 

Ich wünsche euch schöne letzte Maitage!
Liebe Grüße
Uschi

Kommentare:

  1. Moin Uschi,
    ach, ist das toll. Schade, dass ich nicht nähen kann. Die Schnecke ist echt süß.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Ooh vielen lieben Dank!! Ich Schussel krieg sowas ja nicht ohne Anleitung hin...
    Deine ist gut verständlich und ich hoffe dass ich es schaffe, rechtzeitig so ein Schneckchen zu nähen;-).

    Ganz liebe Grüße, Sonja.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Uschi,

    die Schnecke sieht so genial aus. Ich bin beim nähen auch mit zwei linken Händen ausgestattet....schäm. Ich bin sicher deine tolle Anleitung animiert einige es nachzuarbeiten. Ganz liebe Grüße Silvi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Uschi,

    ich bin gestern auf deine Seite und diese tolle Anleitung gestoßen. Leider finde ich den Schnitt zum ausdrucken nicht und wollte fragen, ob Du den Schnitt für Kopf und Schwanzteil der Schnecke hast und weitergibst. Ich würde gerne für meine 10 Wochen alten Zwillingsjungs je eine Schnecke zum begrenzen und kuscheln nähen. Das kriege ich evetnuell zeitlich hin, ansonsten halten mich die zwei so auf Trab, dass ich gar nicht zu all den tollen Nähprojekten komme, die ich mir vorgenommen hatte...
    Viele Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,
      klicke einfach mit der linken Maustaste auf je einen Schnitt und speicher das Bild ab. Der Schnitt müsste dann maßstabgetreu ausgedruckt werden können. Zur Sicherheit kannst du die Breite noch einmal abmessen - müsste 13 cm sein. Sollte es nicht funktionieren, dann frag einfach noch einmal nach. Ansonsten wünsche ich dir viel Spaß beim Nähen.
      Liebe Grüße
      Uschi

      Löschen
  5. Huhu Uschi!
    Meine Schnecke ist fast fertig;-). Nun müsste ich den Schwanz nähen, da habe ich noch eine Frage: nähe ich die Schwanzhälften wirklich nur an dem ganz kurzen Stück zusammen, nicht bis nach unten zur Rundung?

    Vielen Dank und liebe Grüße, Sonja.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,
      du kannst die Schwanzhälften auch bis zur Rundung nähen - das ist kein Problem. Ich habe deswegen das kurze Stück angegeben, weil die Schnecke dann beim Annähen der Klettverschlüsse immer noch ganz flach liegt. Wenn du bis zur Rundung nähst, dann liegt sie nicht mehr so flach. Letztlich ist es aber egal wo du beim Zusammennähen der Schnecke ansetzt. Beim kurzen Stück oder in der Hälfte der Rundung. Konnte ich dir damit weiterhelfen?
      Näh schön weiter und liebe Grüße
      Uschi

      Löschen
    2. Ok ich glaub dann krieg ich das hin:-D. Danke danke vielmals!! Zeige sie dir wenn sie fertig ist!
      Liebe Grüße, Sonja.

      Löschen
  6. Die Schnecke ist ja rattenscharf und echt klasse. Allerdings hab ich das Problem, ich krieg bestenfalls 12,5 cm beim Ausdrucken hin, auf 13 cm schaff ich es einfach nicht. Hab jetzt sämtliche Einstellungen getestet, mehr als 12,5 cm geht net. Wenn ich den Schnitt jetzt mit 0,5 cm NZ versehe, müsste es doch passen?

    AntwortenLöschen
  7. Hallo sonny,
    genau, gib einfach 0,5 cm Nahtzugabe dazu und die Schneckenwelt müsste wieder in Ordnung sein :)
    Liebe Grüße
    Uschi

    AntwortenLöschen
  8. Die Anleitung für die Schnecke ist sooo schön. Leider bin ich noch keine Oma. Kann ja vielleicht noch werden.

    AntwortenLöschen
  9. Danke schön.
    @Marita, ich bin auch keine Oma und meine Kids sind von 15 bis erwachsen, aber ich kann mir die Schnecke auch gut als Zugluftstopper vorstellen. Im Winter ausrollen, im Sommer einrollen und in der Ecke parken. Die sieht ja zu knuffig aus.

    AntwortenLöschen