Mittwoch, 23. April 2014

Türkranz

Hallo, ihr Lieben,
auf einem amerikanischen Blog habe ich diese Technik zum ersten Mal gesehen. Seitdem wollte ich so einen Kranz basteln. Wenn ich allerdings gewusst hätte, dass das so arbeitsintensiv ist, dann hätte ich mir das bestimmt noch einmal überlegt. Ich musste ein paar hundert Kreise schneiden und diese dann auf den Rohling stecken. Aber man wächst ja an seinen Aufgaben. So sieht er jedenfalls aus:


Zeigen werde ich den Kranz bei http://basteltantenchallengeblog.blogspot.de/

Hoffentlich hält das schöne Wetter noch an.
Liebe Grüße
Uschi

Kommentare:

  1. Wow das ist ja großartig geworden
    Hab lieben Dank fürs mitmachen bei den Tanten
    Grüßle Tamesis

    AntwortenLöschen
  2. Moin Uschi,
    boooaaahhhh, ist das ein Träumchen. Da hat sich die Arbeit aber so richtig gelohnt. Gut, dass du so ahnungslos warst, sonst hättest du jetzt nicht so ein Prachtexemplar von einem einzigartig, wunderschönen Kranz.
    Ich schicke dir gleich noch eine Mail.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Wow, was für ein beeindruckender Kranz. Das der viel Arbeit gemacht hat kann ich mir sehr gut vorstellen. Ich bewundere deine Geduld die hat sich wirklich gelohnt. Ich bin begeistert. Ganz liebe Grüße Silvi

    AntwortenLöschen
  4. wow, wow tolle midee und eine schöne gestaltung.
    danke für die teilnahme bei den basteltanten.

    glg meggi

    AntwortenLöschen